dreiXsieben
Ein Weblog für bewegte Zeiten

Ich liebe..

Verlor mich im dunklen Tal

Zeriss mein Herz vor Qual

Hob mein Gesicht dem Hiebe

Und flüstere dennoch

Ich liebe

Fiel in den Abgrund der Nacht

In fremden Ländern erwacht

Das Herz so oft gebrochen

Und fast im Trotz gesprochen:

Was immer übrig bliebe

Ich liebe, ich liebe

Geschunden, Verraten, getrieben

Salz in die Wunden gerieben

Dem Lied des Herzens geschuldet

Das keinen Widerspruch duldet

Egal was kommt-es bliebe:

Ich liebe, ich liebe-ich liebe

Julia Heilmann-Schuricht