dreiXsieben
Ein Weblog für bewegte Zeiten

Unerwartet

Vom Wind vor meine Tür getragen

Stehst Du da und blickst mich an

In den Augen tausend Fragen

Auf den Lippen Marzipan

Und das Herz sagt: keine Fragen

Will in diese Augen sehn

Und die Ruhe darin tragen

Nicht an dir vorüber gehen

Bleibe stehn und lerne Sehen

Was das Auge nie erblickt

Füllt mein Sein sich im Erinnern

Nur noch vorwärts, nicht zurück

Julia Heilmann-Schuricht